Hannah Arendt

Graffiti an Hannah Arendts Geburtshaus.

Quelle: Von Bernd Schwabe in Hannover – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34953759

Hannah Arendt, eine jüdische Philosophin und Publizistin, wohnte als Berichterstatterin dem Eichmann-Prozess bei.

Für die wichtige amerikanische Zeitung „New Yorker“ lieferte sie aktuelle Beiträge, die sie in ihrem Buch „Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen“ zusammenfasste.

Einige ihrer Aussagen waren vor allem in Israel umstritten und führten zu heftigen Debatten.

Da Hannah Arendt und ihre Theorie zum Eichmann-Prozess an Aktualität nichts eingebüßt hat, wird im Folgenden neben ihrer Biographie ein Einblick in ihren Bericht sowie in ausgewählte Kritikpunkte gegeben.